Aktuelles

1. Miljöh-Sitzung 2017

Wieder einmal eine mit 1.600 Gästen, zum größten Teil bestehend aus einem treuen Stammpublikum, ausverkaufte Sitzung im Maritim. Auszeichnung posthum für Klaus Ulonska!

Begonnen wurde mit der Bürgergarde blau-gold von 1904 e.V. und dem Dreigestirn von Alt-Rodenkirchen. Sodann wurde der „Grielächer des Jahres 2016“ geehrt. Diese Auszeichnung wird einmal im Jahr an verdiente Menschen der Stadt Köln vergeben, welche sich um die Vaterstadt, die Menschen und/oder den Karneval verdient gemacht haben. In diesem Jahr ging diese Auszeichnung posthum an einen Menschen, welcher sich in vielfacher Hinsicht dieser Verdient gemacht hat. Klaus Ulonska, Europameister im Staffellauf 4x100m, ehemalige Jungfrau des Dreigestirns 1973, Sitzungspräsident, Träger des Bundesverdienstkreuzes und zuletzt bis zu seinem Tode Präsident der S.C. Fortuna Köln wurde folgerichtig auch nach seinem Tode in Jahr 2015 geehrt. Entgegengenommen hat diesen Preis stellvertretend seine liebe Ehefrau Helge Ulonska, welche sichtlich gerührt der Ehrung beiwohnte.
Im weiteren Verlauf sodann hat sich Helge Ulonska von der Herzlichkeit und der Stimmung im Saal tragen lassen können. Weitere Ehrengäste waren neben dem amtierenden Präsidenten der S.C. Fortuna Köln Hr. Hanns-Jörg Westendorf auch Ludwig Sebus und Peter Raddatz.
Das Programm war wie gewohnt eine hochklassige Zusammenstellung durch den Literaten Roland Lautenschläger. Marc Metzger, die Mickey Brühl Band, Guido Cantz und die Höhner zählten zu ersten Abteilung. Nach der Pause begann das Dreigestirn der Stadt Köln gemeinsam mit der Kindertanzgruppe der Kölner Narrenzunft die zweite Halbzeit, während Bernd Stelter, Kasalla, Martin Schopps und Brings den zweiten Part vervollständigen konnten.