Aktuelles

Der 47. Traditionelle Herrenfrühschoppen einmal mehr ein voller Erfolg

Mittlerweile zum 47. Mal veranstaltete die KG Kölsche Grielächer vun 1927 e.V am 22.10.2017 traditionell einen Herrenfrühschoppen im Humboldtgymnasium zu Kölle. Um die Zeit ohne Karneval zwischen Sessionsende und Sessionsbeginn zu überbrücken und Förderern sowie Freunde der KG diese harte Phase zu erleichtern wurde der Herrenfrühschoppen nunmehr vor 47 Jahren durch den verstorbenen Ehrenpräsidenten Hans Bauhoff eingeführt. Der Erfolg ist nach wie vor ungebrochen und auch dieses Mal war die Veranstaltung restlos ausverkauft.

Die Beliebtheit und Tradition wurde auch einmal mehr durch die breit gefächerte Gästeliste bestätigt. So waren u.a. Gäste wie Peter Raddatz, das Dreigestirn aus dem Jahr 2007 (Jacky Bäumling, Walter Hüsch, Anton Kaltwasser), Uwe Modler oder eine große Abordnung der Literatenmafia um Baas Rudi Fries im Saal anzutreffen.

Für Verpflegung wurde durch Kölsch, Softdrinks und ein deftiges Mittagessen (Mettwürstchen und Grünkohl) bestens gesorgt. Neben einigen fleißigen Kellnerinnen machten insbesondere ehrenamtliche Helfer für den Auf- und Abbau, sowie die Zapfanlagen den unschlagbaren Eintrittspreis von 42,00 € pro Karte erst möglich.

Hinzu wurde einmal mehr ein erstklassiges karnevalistisches Programm durch den in Köln bestens vernetzten Literaten Roland Lautenschläger zusammengestellt. Den furiosen Beginn machte die Fauth Dance Company mit der Darstellung Ihrer neuen Choreographie, gefolgt von einem Zwiegespräch von Botz und Bötzje in d’r Bütt, der rockigen Kölschband „Kempes Feinest“, den Domstürmern und Martin Schopps. Zum guten Abschluß stellte dann nochmals die Fauth Dance Company zur Freude sämtlicher Herren den Saal auf den Kopf.

Ein wirklich gelungener Herrenfrühschoppen fand so am mittlerweile fortgeschrittenen Nachmittag sein offizielles Ende und wurde dann noch um den ein oder anderen Scheidebecher in unserem Kasino dem Roten Ochsen verlängert.