Aktuelles

Traditioneller 49. Herrenfrühschoppen

Zu Beginn seines Redebeitrags stellte Martin Schopps treffenderweise fest: „Sollte heute im Humboldt-Gymnasium ein Unglück geschehen, so hätte der Kölner Karneval ein ernsthaftes Problem angesichts der Prominenz die sich zu dieser Traditionsveranstaltung zusammengefunden hat!“

Unter den zahlreichen Gästen fanden sich nämlich u.a. wieder (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Dr. Joachim Wüst (Vizepräsident FK), Peter Raddatz (Grielächer des Jahres), Rainer Massong (Grielächer des Jahres), der Literatenstammtisch mit Rudi Fries und seinen Mannen, das Dreigestirn aus dem Jahr 2007 (Jacky Beumling, Walter Hüsch, Jörg Anton Kaltwasser), das Dreigestirn 2019 (Marc Michelske, Markus Meyer, Michael Everwand), Harald Kloiber (Präsident Luftflotte), Horst Müller (Künstlergantur alaaaf), Frank Klever (Präsident KG Blau-Rot), eine Abordnung der Hennefer Stadtsoldaten, sowie eine Abordnung des Senatsstammtisches auf Einladung unseres Senatspräsidenten Helmuth Schmitz u.v.a. Unisono waren sich alle Gäste einig: Die Grielächer sind tolle Gastgeber und machen Lust auf Fastelovend nach der Fastenzeit und Sommerpause. Traditionell stellte auch in diesem Jahr unser Literat Roland Lautenschläger ein ausgesuchtes Bühnenprogramm zusammen. Den Weg zu den Grielächern fanden die Fauth Dance Company, Martin Schopps, Motombo, sowie Volker Weininger und verschafften den Gästen einen ersten Eindruck von dem was die bevorstehende Session 2019/2020 von den Künstlern erwartet werden darf. Darüber hinaus wurde unserem lieben Freund Peter Muhrmann für die langjährige Organisation des Herrenfrühschoppens gedankt, welche er in diesem Jahr letztmalig übernommen hat und sich in Teilen den Ruhestand gönnt. An dieser Stelle nochmals ausdrücklich vielen Dank für die Unterstützung und das Herzblut. Abgerundet wurde die Veranstaltung von dem Show- und Nummerngirl Cherry, sowie dem Mittagessen, welches zum leiblichen Wohl neben dem Kölsch serviert wurde. Den vielen fleißigen Helfern an der Zapfstelle, beim Au- und Abbau, sowie beim Service sei an dieser Stelle ebenfalls noch gesondert der Dank ausgesprochen.